Gesundheitliche Folgen von Einsamkeit

Multiplikator*innen-Workshop "Märchen gegen Einsamkeit"

Demenz, psychische Erkrankungen, Depressionen, Schlaganfälle und Herz-Kreislauf-Erkrankungen all das können Folgen von länger andauernder Einsamkeit und dem damit häufig verbundenen Lebensstil sein. Vor Corona litten ca. 2,3 % unter sehr starkem Einsamkeitsgefühl. Die Corona Pandemie und die damit verbundenen Kontaktbeschränkungen führten zu Reduzierung vieler sozialer Kontakte, vor allem bei älteren und einsamen Menschen. Dadurch stieg die Zahl der von Einsamkeit betroffenen Personen um das ca. 1,5-fache an. Um dem entgegen zu wirken und das Zusammenkommen älterer Menschen wieder möglich zu machen und zu fördern bietet das Gesundheitsamt zusammen mit der GesundheitsregionPlus Stadt und Landkreis Schweinfurt einen kostenlosen Workshop zum Thema „Märchen gegen Einsamkeit“ für Akteurinnen und Akteure aus dem Netzwerk der Pflege und Seniorenarbeit an.

Interessierte aus Stadt und Landkreis Schweinfurt sind eingeladen in einem kostenfreien Workshop das „freie Märchen erzählen“ kennenzulernen. Ziel des Workshops ist es, zu erfahren, wie Sie Märchen lebendig erzählen können, ohne sie auswendig zu lernen. Wie Märchen und Geschichten heilsam wirken können und Sie so Erzählnachmittage für Seniorinnen und Senioren in Ihren Kommunen und Stadtteilen wertvoll gestalten können.

Dazu ist die Teilnahme an einem der drei angebotenen Workshop-Termine ausreichend.

Für die Veranstaltung in Ihren Kommunen und Stadtteilen erhalten Sie alle notwendigen Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit.

Durch „Märchen gegen Einsamkeit“ wird das aktive Zuhören vom Gegenüber gefördert. Märchen erwecken Erinnerungen, berühren Herz und Seele der Menschen und verbinden Generationen.

Mögliche Termine:

  • 26. Mai 2023
  • 19. Juni 2023
  • 19. Juli 2023

Jeweils von 14:00 – 17:00 Uhr

Referentin: Christine Schöll

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei.

Haben Sie Interesse? Dann melden Sie sich bitte bis spätestens 01. Mai 2023 an.

gesundheitsregion@lrasw.de                            oder unter Tel.: 09721/ 55-832

Die Teilnehmerzahl ist pro Workshop auf 15 Personen begrenzt.